Auster Digital Logo

WordPress Automation

Mit WordPress Automation Kosten senken, Ressourcen sparen und einfacher qualifizierte Kunden gewinnen
Update: 17. September 2022 | Joachim Auster | Lesezeit: 2 Minuten

Wie Du mit WordPress Automation Deine Kosten senkst, viel Zeit und Ressourcen sparst, gleichzeitig die Qualität erhöhst und die Kundengewinnung beschleunigst.

Was versteht man unter WordPress Automation?

Mit WordPress Automation werden Aktivitäten und Prozesse rund um die WordPress Website durch Software automatisiert. Es gibt verschiedene Arten von Automation mit WordPress.

  • Zum einen sind es die Prozesse für die Leadgenerierung, die Lead-Segmentierung und Kundengewinnung.
  • Zum anderen geht es um Prozesse für die Administration von WordPress, wie Datensicherung, Integrationen und Synchronisierung (Datenaustausch) als auch Wartung und Updates (Aktualisierungen).

Jede automatisierte Aktivität und jeder automatisierte Prozess sorgt dafür, dass manuelle Arbeiten in Form von Zeit und Einsatz durch maschinelle Vorgänge ersetzt werden.

Warum ist Automation für WordPress sinnvoll?

Manuelle Arbeiten an jeder Website kosten Zeit und somit Geld und sind abhängig von der Verfügbarkeit der ausführenden Person. Mit der Automation werden die Kosten für Zeit und Geld nachhaltig gesenkt und die Abhängigkeit von Personal fast komplett beseitigt. Automation bedeutet aber nicht, dass man diese nur einmal aufsetzt und sich dann nicht mehr darum kümmern muss. Durch Updates und Veränderungen am Markt muss die Automation immer wieder geprüft und angepasst werden. Aber der Aufwand für diese Anpassungen ist deutlich geringer als die Arbeiten immer wieder manuell durchzuführen.

Durch die Digitalisierung rückt Automation immer mehr in den Fokus. Skalierung, Lean Management, Innovation sind beliebte Argumente für Automation. Die Möglichkeiten der Automation sind durch Schnittstellen-Software wie Zapier und Integromat (Make) unendlich.

Automation bietet und ermöglicht viele Vorteile und Chancen. Hier eine Anwendungsfälle (Use Cases):

  • effektivere und effizientere Kundengewinnung und Leadgenerierung
  • 360-Grad-Sicht auf den Kunden durch Tracking, Segmentierung, Leadscoring und Daten
  • personalisierte Kommunikation mit Interessenten und Kunden aufgrund ihrer gezeigten Interessen
  • Verbesserung der Customer Experience und Customer Journey
  • Steigerung der Konversions- und Abschlussraten
  • Besser qualifizierte Leads für den Vertrieb
  • Ressourceneinsparungen durch automatisierte Prozesse statt Personalkosten
  • Freiraum für kreative Aufgaben

Kommentare

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Inhaltsverzeichnis

Das könnte Dich auch interessieren

Falls Du Inhalte kopieren möchtest, dann frage mich vorher um Erlaubnis. Danke.